Holz aus Hamburg

Diese Seite informiert über die Branche Holz in Hamburg. Holz hat in Hamburg eine lange Tradition. Der Weg von Holz aus dem Wald über verschiedene Verarbeitungsstufen bis hin zum Endverbraucher ist sehr komplex. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und sehr vielfältig einsetzbar. Die vielen verschiedenen Holzarten eignen sich für unterschiedliche Anwendungsgebiete. Die Wälder nahe Hamburg sind geprägt durch die Kiefer. Vorkommende Laubhölzer in nennenswertem Umfang sind Eiche und Buche. Die Kiefer wird von Sägewerken zu Schnittholz verarbeitet, das über Zimmereibetriebe im Hausbau Verwendung findet. Wertvollere Schnitthölzer werden für die Fensterproduktion oder den Möbelbau eingesetzt. Für die Verarbeitung gibt es in Hamburg Industriebetriebe und Schreinereien. Häufig ist der Holzhandel in die Lieferkette miteingeschaltet. Vor allem Holzarten und Sortimente, die in der Region nicht vorkommen bzw. nicht produziert werden gelangen über den Holzhandel an den Endverbraucher und die Verarbeiter.